Share

Gruppenbild Jahresrückblick 2014Auf ein „extrem erfolgreiches Jahr", wie der Vereinsvorsitzende Lars Kauer bilanzierte, blickt der Judo-Club Wächtersbach zurück. Herausragend im Bereich des Wettkampfsports war der Gewinn von WM-Silber mit der deutschen Nationalmannschaft im Ju-Jutsu durch Rado Mollenhauer Ende November bei den Titelkämpfen in Paris. Im Einzelwettbewerb belegte der Schwergewichtler Rang fünf. Für Furore sorgten einmal mehr die Brüder Julian und Simon Eurich, die für den JC Rüsselsheim in der Bundesliga kämpfen: Julian Eurich gewann die Hessenmeisterschaft in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm und belegte bei den Deutschen Pokalmeisterschaften Rang fünf. Sein jüngerer Bruder Simon Eurich war lange Zeit des Jahres verletzt, erkämpfte aber beim Bundesranglistenturnier in Rodewisch/Sachsen eine Bronzemedaille bis 60 Kilo. Ebenso auf nationaler Ebene erfolgreich war Veteranenkämpfer Thomas Grünwald: Er holte bei den Deutschen Meisterschaften der Altersstufe der 45- bis 49-Jährigen die Bronzemedaille in der 73-Kilo-Gewichtsklasse. In der Oberliga Hessen sicherte sich die erste Männermannschaft des Vereins die Vizemeisterschaft. Das zweite Männerteam belegte in der Bezirksliga Rang drei. Erfolgreichste Nachwuchskämpfer im Jahr 2014 waren mit Bronzemedaillen bei Hessischen Meisterschaften Justus Grauel (Altersklasse U18) sowie Danny Mähler (U15).

Bei den in Wächtersbach ausgerichteten Main-Kinzig-Kreis-Meisterschaften für die Jugend sowie Männer und Frauen war der JCW mit zwölf Titeln, fünf zweiten und sechs dritten Plätzen der erfolgreichste Verein. Bei den ebenfalls ausgerichteten Bezirksmeisterschaften gelangen den Wächtersbacher Judokas vier Titel sowie fünf Silber- und vier Bronzemedaillen.

Beeindruckende Zahlen auch bei den 2014 im Verein durchgeführten Gürtelprüfungen: 30 Kinder und zehn Erwachsene erwarben die Berechtigung, den nächsthöheren Gürtelgrad zu tragen. Werbung für den Judosport machten die Trainer Julian Eurich, Tino Vogel und Bernd Pretsch sowie die JCW-Talente Evelin Walter, Danny Mähler und Ivan Vagano im Rahmen des deutschlandweiten „Tag des Judo" in den Grundschulen in Wächtersbach und Brachttal.

Schwer aktiv waren die JCW-Judokas ebenso abseits der Matte: etwa mit einem Stand auf dem Blue-Moon-Fest und dem Auftritt bei der Messe in Wächtersbach. Auf einer Fahrt in die Partnerstadt Chatillon pflegten sie die deutsch-französische Freundschaft sowie die Bekanntschaften mit zwei französischen Judo-Klubs und einem Rugby-Verein. Helfer des Vereins unterstützten die „No Mercy Runs" in Aufenau und Ansbach, die Kinder übernachteten ein Wochenende lang im „Dojo" des Vereins, dem Budo-Zentrum in der Alten Schule in Neudorf, und der Verein bot wieder drei Schnupperkurse für Neueinsteiger an.

Im Namen des Vorstands bedankte sich Vereinschef Lars Kauer für die Unterstützung in 2014 „bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, bei der Stadt Wächtersbach, insbesondere bei Bürgermeister Andreas Weiher und seinem Vorgänger Rainer Krätschmer, sowie bei unseren Sponsoren Reifenservice Grünwald und Stahlbau Auth".

Auch 2015 soll der Verein gut aussehen: Kauer kündigte eine neugestaltete Homepage an (jc-waechtersbach.de), einen verstärkten Auftritt bei Facebook sowie neue Vereinskleidung.

Share

Simon in SachsenVergangenes Wochenende fand das zweite Bundesranglistenturnier der Männer und Frauen im Judo im sächsischen Rodewisch, kurz vor der tschechischen Grenze statt. Insgesamt gibt es drei Ranglistenturniere übers Jahr verteilt, auf welchen die Sportler durch gute Platzierungen Punkte sammeln können und sich somit in der Bundesrangliste einen guten Platz erkämpfen können. Die ersten acht der Rangliste qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften nächstes Jahr.

Simon Eurich konnte mit dem dritten Platz wichtige Punkte sammeln, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Darüber hinaus war dies das erste Einzelturnier nach seiner langen Verletzungspause.

 

Share

Am vergangenen Wochenende richtete der Judoclub Wächtersbach zum zweiten Mal in Folge die diesjährigen Kreismeisterschaften für alle Alters- und Gewichtsklassen aus. Die rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus insgesamt 6 Vereinen des Main- Kinzig- Kreises bekamen hier die Möglichkeit ihre Kräfte zu messen.

Dank der zahlreichen Helfer war es auch in diesem Jahr wieder möglich eine erfolgreiche und gut organisierte Meisterschaft auf die Beine zu stellen.

Share

Am 5. November ist es wieder soweit. Der Judoclub Wächtersbach öffnet seine Tore für alle, die in den Judosport hinein schnuppern möchten. In insgesamt 6 Trainingseinheiten lernen die Kinder und Jugendlichen was es mit dem Judosport auf sich hat, sowie einige Grundtechniken und Verhaltensregeln auf der Judomatte und im Judosport. Der Kurs wird wie immer von einem unserer lizensierten Trainer geleitet.

Start: Mittwoch 5. November 18:00 Uhr
Wer: Kinder ab 6 Jahre
Wann: Mittwochs von 18:00- 19:00 Uhr
Wo: In unserem Trainingszentrum in Neudorf, in der Turmstraße 1
Wie oft: Insgesamt 6 Trainingseinheiten
Kosten: 30,- Euro

Selbstverständlich ist auch ein späterer Einstieg in den Kurs möglich, die entfallen Trainingseinheiten können dann in den Trainingsgruppen nachgeholt werden.

Nach dem Kurs findet für alle Interessierten eine Eingliederung in die vorhanden Gruppen statt.

Der JCW freut sich auf Euch!

Share

Am vergangenen Wochenende richtete der JCW die diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend U10, U12, U18 sowie die Bezirksliga Ost der Männer aus. Rund 100 Jugendliche und Erwachsene aus ganz Osthessen kämpften um die begehrten Medaillen und boten dem Publikum spannende und ereignisreiche Kämpfe.

Dritte Plätze bei der BEM belegten die Judoka Alexander Spielmann und Mauricio Kleppe. Vizemeister in ihren Gewichtsklassen wurden Karina Schuck, Anoua Tews, Luca Peetz und Leo Kropp. Den Titel des Bezirksmeister erkämpften sich Joel Vogel und Ivan Vaganov.

Die zweite Herren-Mannschaft des JCW unter Coach Julian Eurich erkämpfte sich den dritten Platz.

Share

Vom 10.-14.11.2014 hat in ganz Deutschland der „Tag des Judo" stattgefunden. Judo-Vereine und Schulen haben Schülerinnen und Schülern gemeinsam die Möglichkeit geboten, sich spielerisch mit dem Judosport auseinanderzusetzen. Ins Leben gerufen wurde diese bundesweite Initiative vom Deutschen Judo-Bund e.V. (DJB).

Die Lehrkräfte der Grundschule Brachttal waren begeistert von der Motivation ihrer Kinder und Jugendlichen für die Sportart Judo. Außerdem wurde der erzieherische Aspekt der Sportart insbesondere im Grundschulbereich immer wieder lobend erwähnt. Der amtierende Hessenmeister und Bundesligakämpfer Julian Eurich gestaltete den Tag mit seinen Trainerkollegen Tino Vogel und Bernd Pretsch sowie Nachwuchstalent Danny Mähler.

Share

Bereits am Montag wurde der Tag mit der Grundschule Brachttal gestaltet. Die Reaktionen am Freitag in Kooperation mit der Grundschule Kinderbrücke in Wächtersbach waren ähnlich.

Der Bundesligakämpfer Julian Eurich gestaltete den Tag mit seinen Trainerkollegen Tino Vogel und Bernd Pretsch sowie den beiden Nachwuchstalenten Evelin Walter und Ivan Vaganov.

Share

Es war ein Kraftakt für Julian Eurich, der am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Pokalmeisterschaften im hessischen Neuhof an den Start ging, um sich das Ticket für die Deutschen Meisterschaften 2015 zu sichern.

Insgesamt 6 Kämpfe musste der Wächtersbacher Judoka in der stark besetzten Gewichtsklasse -60 kg, mit insgesamt 25 Startern aus der gesamten Bundesrepublik, absolvieren, belegte einen undankbaren 5. Platz und verpasst denkbar knapp nach einer starken Leistung das Ticket für die Deutschen Meisterschaften 2015.

Suche

Wir sind DJB zertifiziert

Wir sind DJB zertifiziert