Share

Unser Judo-Club Wächtersbach ist erstmals Meister der Oberliga Hessen. Wir sicherten uns am vergangenen Samstag am Schlusskampftag mit zwei deutlichen Heimsiegen gegen die Teams vom BC Bad Arolsen (7:0) und vom VfL Bad Nauheim (5:2) den Titel in der obersten hessischen Judoliga und damit den Aufstiegsplatz in die dritthöchste deutsche Kampfklasse, die Regionalliga.Die Eröffnung

In der Wächtersbacher Mehrzweckhalle waren am Schlusskampftag der Judo-Oberliga Hessen bei dem Tabellenführer aus Wächtersbach die Teams aus Bad Arolsen und Bad Nauheim zu Gast. Die Ausgangslage konnte für die Kinzigtaler nicht besser sein: Das Team stand ungeschlagen an der Tabellenspitze und konnte zu Hause alles aus eigener Hand klarmachen. 250 Zuschauer erlebten den Kampfnachmittag und sahen im ersten Vergleich der Gastmannschaften den 5:2-Sieg von Bad Nauheim über Bad Arolsen.

Kantersieg gegen Bad Arolsen

Dann wurde es ernst. Zunächst traf der JCW auf das Team aus Bad Arolsen. In der der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm gewann Chris Müller souverän nach knapp einer Minute mit vollem Punkt, dem sogenannten Ippon. Den folgenden Kampf bis 73 Kilo sicherte sich nach zwei Minuten Torben Schmitt mit einem Haltegriff. In der Klasse über 100 Kilo stellt der JCW Rado Mollenhauer auf die Matte. Der Ju-Jutsu-Mannschafts-Vizeweltmeister gewann den Kampf nach vier Minuten, was die 3:0-Führung für den JCW bedeutete. In der Klasse bis 66 Kilo setzte sich Julian Eurich bereits nach 15 Sekunden durch – die vorzeitige Entscheidung für Wächtersbach. Zum 7:0-Kantersieg steuerten danach auch Florian Denkewitz bis 60 Kilo, Lukas Mack bis 81 Kilo und Daniel Winn bis 90 Kilo Punkte bei.


Entscheidung gegen Bad NauheimFlorian mit einem Uchi-Mata

Klar war: Im letzten Saisonkampf fällt die Entscheidung im Titelrennen. Das Team aus Bad Nauheim stand leider nicht vollbesetzt auf der Matte, konnte die beiden untersten Gewichtsklassen nicht besetzten. Dennoch war Achtung geboten, wie die Wächtersbacher Trainer Julian Eurich und Lars Kauer mahnten. In der Gewichtsklasse bis 100 Kilo stand für den JCW mit Rado Mollenhauer das Ju-Jutsu Aushängeschild auf der Matte. Doch dieser Kampf startete für den Wächtersbacher gar nicht wie gewünscht. Sein Gegner konnte sich in den ersten Kampfminuten behaupten und ging sogar in Führung. Doch Mollenhauer wurde unter der frenetischen Anfeuerung durch das Publikum immer stärker und konnte den Kampf schließlich eine vor Ende der Zeit mit einem Uchi-mata, einem Innenschenkelwurf, für sich entscheiden. Das Publikum tobte. Nun fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg. Es folgte das hochklassigste Duell des Tages: In der Gewichtsklasse bis 73 Kilo standen mit dem Wächtersbacher Julian Eurich und seinem Gegner Jin-Bum Yoon zwei Athleten auf der Matte, die auch in der Bundesliga für Rüsselsheim beziehungsweise Wiesbaden antreten. Eurich, der aufgrund der unbesetzten Gewichtsklasse bis 66 Kilo der Nauheimer eine Klasse höher kämpfte, konnte den Gewichtsunterschied nicht wettmachen und unterlag nach ausgeglichenem schließlich in einem Haltegriff.

 

Mack macht den Sack zuSiegesfreuden

Allerdings machte danach Lukas Mack im 81-Kilo-Limit nach anderthalb Minuten den Sack mit einem Seoi-nage, einem Schulterwurf, zu. Die Kampfrichter gaben die Ippon-Wertung und der JC Wächtersbach lag mit 4:1 uneinholbar in Führung. Zwar unterlag danach noch der ins Schwergewicht gestellte 90-Kilo-Kämpfer Chris Müller dem Bad Nauheimer Bundesligakämpfer Giglio, doch im letzten Kampf bis 90 Kilo setzte sich erwartungsgemäß Daniel Winn schnell durch. Er holte den Sieg zum 5:2 für die Wächtersbacher und machte den Weg frei für die Siegesfeier, die später noch im Vereinsheim der Neudorf Schützen fortgesetzt wurde. Unser Vereinsvorsitzende Lars Kauer freute sich: „Das ist das Sahnehäubchen einer tollen Saison für unsere Oberligamannschaft und ein riesiger Erfolg für den gesamten Judo-Club Wächtersbach.“

Mit dem Thema möglicher Aufstieg in die Regionalliga Süd-West werden sich das Trainerteam und die Sportwarte in den nächsten Wochen auseinandersetzen.

 

Link zur Bildergalerie

Suche

Wir sind DJB zertifiziert

Wir sind DJB zertifiziert