Share

Nachdem im Mai die ersten beiden Gruppen ihre Gürtelprüfung 2016 erfolgreich abgelegt hatten, folgten nun drei weitere Gruppen.

Insgesamt 24 Judoka wollten nach wochenlanger Vorbereitung den Prüfern zeigen, dass sie für den nächsten Gürtel bereit sind. Für jede Gürtelfarbe (Kyu-Grad) werden unterschiedliche Techniken verlangt. Geprüft werden Fall-, Boden- und Standtechniken. Die Anfänger beginnen mit einfachen Fallübungen, Standtechniken und Festhaltegriffen. Ab orangen Gürtel folgen dann die ersten Armhebel, ab grün der freie Fall und die ersten Kata-Techniken, ab blau die ersten Würgetechniken. Je dunkler die Gürtelfarbe, desto schwieriger und anspruchsvoller werden die Anforderungen an die Prüflinge.Gruppe Uwe

Durch die gute Vorbereitung der Trainer und das engagierte Training der Prüflinge, konnten auch bei dieser Prüfung alle die Matte mit strahlenden Gesichtern und der nächsten Gürtelfarbe verlassen.

Den weiß-gelben Gürtel dürfen nun tragen: Hendrik Distel, Janos Heberling, Julian Kuhn, Leon Lis, Leonardo Ross, Maximilian Russel, Martha Staab, Laila Piston, Leo Sabinarz und Benjamin Weber.
Gelber Gürtel: Andre Kuhn, Luis Piston, Lukas Wirth und Irina Rutz.
Gelb-orangen Gürtel: Sophia Larwig, Celine Schäfer und Alexander Spielmann.
Orangen Gürtel: Jakob- und Jan Frankowski und Rene Kuhn.
Orange-grünen Gürtel: Michelle Dubs und Alexander Nazarov.
Grünen Gürtel: Robert Dubs.
Blauen Gürtel: Eduard Dubs.

Suche

Wir sind DJB zertifiziert

Wir sind DJB zertifiziert