Share

Am vergangenen Wochenende hatte der Judoclub Wächtersbach in der diesjährigen Judo Oberliga zum zweiten Mal die Möglichkeit, vor heimischem Publikum zu kämpfen. Die Großsporthalle in Wächtersbach war mit rund 100 Judointeressierten Gästen gefüllt, welche spannende Kämpfe beobachten konnten.

In der ersten Begegnung des Tages trennten sich die beiden Gastmannschaften aus Petersberg und Bad Nauheim mit 3:4

In der nächsten Runde ging es für die wächterbacher Judokas gegen die Gastmannschaft aus Petersberg. Direkt im ersten Durchgang musste sich Alexander Nazarov dem besten Mann des gegnerischen Teams, in der Gewichtsklasse -81 kg stellen. Nach spannenden 2 Minuten musste sich Alex jedoch vorzeitig geschlagen geben. Sven Gottwald sorgte mit einem spektakulären Wurf nach etwa einer Minuten für den Ausgleich. Simon Eurich lies seinem Gegner ebenfalls keine Chance und brachte den JCW mit einem Fußfeger, im schnellsten Kampf des Tages, mit 2:1 in Führung. Thomas Grünwald musste sich daraufhin unglücklich nach einem Würgegriff des Gegner in der Gewichtsklasse -90 kg geschlagen geben. Das sollte dann aber auch der letzte Punkt für die Petersberger gewesen sein. Routiniert erkämpfte Julian Eurich in der Gewichtsklasse -73 kg durch einen Würgegriff den nächsten Zähler für den JCW. Neuzugang Rado Mollenhauer überzeugte ebenfalls mit einer überragenden Leistung, schickte seinen Gegner auf die Matte, und erhöhte auf 4:2. Justus Grauel erzielte den letzten Zähler zum 5:2 Endstand.

Im zweiten Durchgang ging es gegen das Team aus Bad Nauheim. Nach der 5:2 Niederlage aus der vergangenen Saison sollte heute unbedingt ein Sieg verzeichnet werden. Uwe Wolf sorgte mit viel Übersicht und einen clever strukturierten Kampf für den ersten Zähler in der Gewichtsklasse -81 kg. Sven Gottwald musste sich daraufhin dem bundesligaerfahrenen Marco Giglio aus Bad Nauheim vorzeitig geschlagen geben. Justus Grauel erhöhte -60 kg zum 2:1, während Lukas Mack nach einem spektakulären Schulterwurf den Vorsprung des JCW weiter ausbauen konnte. Nun folgte der wohl spannendste Kampf des Tages. Simon Eurich, der eigentlich in der Gewichtsklasse -60 kg zuhause ist, stellte sich seinem rund 13 kg schwereren Herausforderer, in der Gewichtsklasse -73 kg. Der Nauheimer Judoka verfügte zudem über mehrere Jahre Bundesligaerfahrung was auf ein vielversprechendes Duell hindeutetet. Das Publikum wurde nicht enttäuscht. Volle 5 Minuten konnten sie ein Kampf auf höchstem Niveau verfolgen, bei dem keiner der beiden Athleten ein Vorteil erlangen konnte, was zu einem Unentschieden führte. Rado Mollenhauer brachte die Halle abermals zum toben, als er seinen Gegner mit einem spektakulären Innenschenkelwurf auf den Rücken beförderte. Julian Eurich rundete das Ergebnis mit dem letzten Sieg des Tages zum 5:1 Endstand ab.

Nach dieser geschlossenen Mannschaftsleistung steht der JCW verdient mit 8 Punkte auf Tabellenplatz eins der Oberliga.

Julian als Coach am MattenrandUnser Team kurz vor den Kämpfen

Suche

Wir sind DJB zertifiziert

Wir sind DJB zertifiziert

Keine Termine

Information zum Schnupperkurs

Zukünftige Anfragen zum Schnupperkurs senden Sie bitte an die folgende E-Mail-Adresse:
schnupperkurs@jc-waechtersbach.de